Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde e.V.

Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde e.V.

Der Vorstand der Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde e.V. aktuell aus folgenden Personen:

1. Vorsitzender   Werner Gröll

2. Vorsitzende    Michael Sporkhorst

Schatzmeister     Wolfgang Schmitz


Schriftführung     Karoline Hoell

Beisitzer              Annegret Gröll, Marlies Schmitz, Klaus Heming
 

Unser Verein ist Mitglied im Verein Niederrhein, der seinen Sitz in Krefeld hat.

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 Euro jährlich, für einen im selben Haushalt lebender Partner 10 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre brauchen keinen Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Eine Aufnahmegebühr wird derzeit nicht erhoben.

 

Hier noch einmal für alle neuen Mitglieder (und für die anderen, die nicht mehr so genau wissen, wie es geht) die Berechnung der Fahrkosten für Fahrten mit dem PKW in Fahrgemeinschaften gem. Vorstandsbeschlüssen:

Zunächst werden die gefahrenen Kilometer ermittelt und mit 0,25 Euro pro Kilometer multipliziert. Das Ist der Betrag, den jeder Fahrer erhält. Dieser Betrag wird mit der Zahl der Autos multipliziert und durch die Zahl der Mitfahrer (ohne Fahrer) geteilt.Dadurch wird erreicht, dass alle Fahrer den gleichen Betrag erhalten, unabhängig davon, wie viele Mitfahrer sie haben (natürlich wird eine möglichst gleichmäßige Verteilung auf die Autos angestrebt, geht aber nicht immer). Durch den Wanderführer kann von der Berechnung nach unten leicht abgewichen werden, wenn alle Fahrer einverstanden sind (z.B., Abrunden, um einen glatten Betrag zu erhalten). Für Fragen dazu stehen Euch gern die Vorstandsmitglieder zur Verfügung.

 

 Der Verein hat satzungsgemäß folgende Aufgaben:

„Aufgabe des Vereins ist es, den Wandersport zu fördern, Veranstaltungen durchzuführen und dabei allen Mitgliedern sowie allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, aktiv am Wandersport teilzunehmen. 

Vereinstätigkeiten sind unter anderem:  

-         Tageswanderungen am Niederrhein

-         Wochenendwanderungen am Niederrhein

-         Tageswanderungen in angrenzenden Regionen

-         Wochenendwanderungen in angrenzenden Regionen

-         Kontaktpflege zu benachbarten Wandervereinen sowie zu Dachverbänden, wie dem      Deutschen Alpenverein e.V.

-         Information/Schulung der Mitglieder und Interessierter durch spezielle Veranstaltungen sowie regelmäßig stattfindender „Bergabende“ über Themen rund um den Wandersport

-         Durchführung von Wandertagen

-         Förderung von Umwelt-, Landschafts- und Naturschutz.  

Zweck des Vereins ist außerdem die Errichtung und Erhaltung von Wanderwegen.  

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.“

 

Organe des Vereins sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Der Verein wird durch den Vorstandvorsitzenden oder seinen Stellvertreter vertreten.

 

Die vollständige Satzung und ein Aufnahmeantrag unter "Downloads" zu finden

 

 

Die Geschichte der Niederrheinischen Berg- und Wanderfreunde e.V. 

 

1996 

Auf einer ersten gemeinsame Bergtour in das Steinerne Meer der Berchtesgadener Alpen legen vier Wanderfreunde den Start zu unserem Freundeskreis Niederrheinischer Berg- und Wanderfreunde. 

 

1997 

Es folgen weitere Wanderungen. Am Niederrhein und in den hohen Bergen der Alpen. 

 

1999 - 2002 

Unser regelmäßiger Bergwanderertreff entsteht. Wir treffen uns zum Stammtisch und zu regelmäßigen Tagestouren. Wir sind unterwegs zu Wochenendtouren und mehrtägigen Bergwanderungen und treffen uns auch zu Wanderaktivitäten am Niederrhein.  

 

2003 

Es erfolgt die Zentralisierung der unserer Stammtischabende, die ab jetzt Bergabend heißen, in der Grafenstadt Moers. In den Ratsstuben fühlen wir uns wohl. Unsere Gemeinschaft ist auf gut 40 aktive Wanderfreunde und Wanderfreundinnen gewachsen. 

 

2004 

Unsere Tageswanderungen werden erweitert. Wir wandern zweimal im Monat. Hinzu kommen Wochenendreisen, Bergtouren und Kletteraktivitäten sowie spezielle Kurse zu Erste-Hilfe-Maßnahmen unterwegs. Und wir entwickeln einen neuen 140 km langen Wanderweg am Niederrhein, den Niederrheinweg. 

 

2005 

In der Gründungsversammlung am 20. Januar haben wir aus unserer Interessengemeinschaft heraus einen eingetragenen Verein gegründet. Wir wollen uns nun noch gezielter um die Förderung der Wanderaktivitäten am Niederrhein bemühen. Wir wollen unsere Gedanken zum gemeinsamen Erleben der Natur in Gemeinschaft für viele Menschen erlebbar machen. Wer das auch möchte, ist uns herzlich willkommen.

2006  

Die Gepräche mit Kommunen, Verbänden und Behörden dominieren unsere Vereinsaktivitäten. Die Genehmigung umdie Auszeichnung des NiederrheinWegs erfordert die Installation eines Arbeitskreises NiederrheinWeg. 

2007  

Am 21. April ist es endlich soweit. Das erste Schild auf dem NiederrheinWeg wird vor dem Rheurdter Rathaus installiert und somit der erste Wegabschnitt des NiederrheinWegs in einer kleinen Feier und gemeinsamer Wanderung eingeweiht. Die weitere Auszeichnung des Weges findet kontinuierlich statt.

2008  

Der NiederrheinWeg ist vollständig in der Landschaft ausgezeichnet. Die erste vom Verein durchgeführte Wanderwoche findet Ostern statt. Das Wanderprogramm wird dank der engagierten Wanderführer um einige Komponenten erweitert: Kulturtouren und Radtouren ergänzen das Programm. Im Jahr 2008 findet der dritte Weltkindertag statt mit mehr als 700 Kindern und 130 Jugendlichen, die uns helfen, dieses Fest durchzuführen.

2010

Die Ausrichtung des Weltkindertages in Moers wird in andere Hände gegeben, das Konzept bleibt. Monika Kositztki, seit Gründung die 1. Vorsitzende und Michael Darda, Schatzmeister von Anfang an, kündigen an, bei der Mitgliederversammlung 2011 nicht mehr zu kandidieren.Gleiches gilt für Karl Brand, langjähriger Wanderführer und Beisitzer.

2011

Auf der Mitgliederversammlung wird ein neuer Vorstand gewählt (1. Vorsitzender Werner Gröll, 2. Vorsitzende Gabi Geuer, Schatzmeister Klaus Heming, Schriftführung Karoline Hoell, Beisitzer Wolfgang Naguschewski, Günter Bartels (verst) und Annegret Gröll.

Kurz vor der Wanderwoche können wir unser 100. Mitglied begrüßen. 

2012

Auf der Mitgliederversammlung werden die Kassenprüferinnen Marlies Schmitz und Christel Lomer wiedergewählt, außerdem wird Wolfgang Schmitz zum Ersatzkassenprüfer. Weitere Wahlen stehen nicht an. Auf der gut besuchten MV berichtet Werner über das abgelaufene Jahr sowie die Abarbeitung der Beschlüsse vom letzten Jahr und geht kurz auf das laufende Jahr und die geplanten Aktivitäten ein. Zum fünften Mal wird die Wanderwoche erfolgreich durchgeführt, wieder mit Rekordbeteiligung.
 

2013

Die Mitgliederversammlung (dieses Jahr erst im Mai) bestätigt den Vorstand (für zwei Jahre) und die Kassenprüfer.

2014

Die 10.(!) Mitgliederversammlung wählt Marlies Schmitz und Rosi Dolsek-Wresnig zu Kassenprüferinnen und Wolfgang Schmitz zum Ersatzkassenprüfer. Weitere Wahlen stehen nicht an. Die Mitgliederzahl, die Ende 2013 auf 88 gesunken war, steigt wieder.

2015

Die Mitgliederversammlung führt zu einem leicht veränderten Vorstand: Klaus Heming tritt nicht mehr als Schatzmeister zur Wahl an, für ihn wird Wolfgang Schmitz zum Schatzmeister gewählt. Auch bei den Beisitzern gibt es Veränderungen: Klaus Heming und Marlies Schmitz kommen dazu, Wolfgang Naguschewski scheidet auf eigenen Wunsch aus. Neue Kassenprüferinnen sind Rosi Dolsek-Wresnig und Edith Malter, Ersatzkassenprüferin Anna-Maria Coz. Der Verein ist nun 10 Jahre alt, die Finanzen stimmen und insgesamt hat sich der Verein etabliert.

Wir haben nach der Wanderwoche die 100 Mitgliedermarke wieder deutlich überschritten.

Zum Vereinsjubiläum wird ein lang gehegter Wunsch erfüllt: wir stellen zwei Bänke auf dem NiederrheinWeg auf.

 

 

2016

Im Februar legt Gabi Geuer aus persönlichen Gründenb ihr Amt nieder. Auf der Mitgliederversammllung am 3.3.2016 wird Michael Sporkhorst zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt.