Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde e.V.

 

Tipps

 

Die neue Coronaschutzverodnung lässt ausdrücklich "Individualsport" zu. Und Wandern stärkt erwiesener-maßen das Immunsystem. Hier veröffentliche ich Tipps zu Wanderungen und Spaziergängen in der Umgebung, die auch alleine oder zu zweit Spaß machen.

 

 Macht mit beim Gewinnspiel (etwas weiter unten)!

 

Frühlingsgefühle zum ersten Advent.

Die beiden Bilder sind von Ende November, zu sehen gibt es dieses kleine Wunder wie jedes Jahr an der Moerser Straße in Hochheide. Mittwochs und samstags ist in der Nähe Wochenmarkt, außerdem ist es nicht weit zum Uetti.

 

 

 

 

Gewinnspiel:

Schreibt Horst oder Karoline, wo die unten aufgeführten 10 Fotos gemacht wurden. Wer als erstes mindestens 7 Richtige hat, gewinnt!

 

Horst hat uns tolle Wanderbilder aus dem sonnigen Herbst geschickt, wer findet heraus, wo er war?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

update: der "Wald" am Innenhafen wächst

 

 

Immer wieder schön: Wandern auf dem Rheindeich. Und auch immer wieder kommt einem die sonntägliche Wandergruppe in den Sinn :-))

 

 

Am Innenhafen an der Küppersmühle werden 35 schon große (40 Jahre alte) Platanen gepflanzt. Fürst von Pückler hätte seine Freude! Schaut Euch das Ganze an, man kann das mit einem Spaziergang rund um den Innenhafen verbinden (ca. 1 Stunde, Abküzung über die Buckelbrücke geht nicht, da sie gesperrt ist) oder die Wanderung, die wir vom Innenhafen zur Ruhr und dann weiter zur Ruhrmündung, am Deich entlang nach Neuenkamp (dort durch die Großbaustelle s.u.) und den "Schleichweg" zurück zum Innenhafen (ca. 10 km), wiederholen.

 

 

Und heute eher ein Radlertipp

Besuch der A40 Rheinbrücken-Baustelle. Unglaublich, was sich hier tut! In der Woche könnt Ihr sehen, wie viele Menschen (es sieht nach Plan und Sinn aus) hier arbeiten und wie sich alles von Tag zu Tag verändert. Von Essenberg kommend kann man die Brücke auf dem ehemaligen Fußweg (jetzt Kombi Radler/Fußgänger) überqueren. Es bietet sich an, dann rheinabwärts zu fahren, am R(h)einorange vorbei und zum Karl-Lehr-Brückenzug, wo sich auch viel tut. Dann rüber nach Ruhrort und über die Brücke nach Homberg.

 

 

Der NiederrheinWeg ist mit seinen 9 Etappen auch in Coronazeiten für Euch da.

Horst und Roland wollten es wissen und haben vom 1.9. bis zum 3.11. alle Etappen nach und nach erwandert.

Glückwunsch den beiden, zur Nachahmung empfohlen!

 

 

 

 

 

Auch jetzt im November blühen im Rosengarten noch viele Rosen. Tipp: am Solimare parken, durch den Park zum Rosengarten und im großen Bogen zurück (Wanderzeit ca. 1 Stunde)

 

 

 

die Bilder sind - man glaubt es kaum - aus November